Über mich

Politischer Werdegang

Meine Ziele

Ulrich Langenbach, geboren am 18. Juli 1976 in Hanau, verheiratet, zwei Kinder Politisch interessiert, parteilos Bildung und Schule
Grundschule der Wilhelm-Geibel-Schule, Hanau Eintritt in die AfD im Herbst 2013 im Kontext der Maßnahmen zum Euro-Rettungsschirm Ich fordere eine umfassende Bildung, die zur Entfaltung der Persönlichkeit sowie zur Wahrnehmung der staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten notwendig ist.
Highschool – Aufenthalt in Wisconsin, USA Teilnahme an der Demonstration der AfD vor der Europäischen Zentralbank in 2013
Europaklasse in Alden Biesen, Belgien Wahl in den Vorstand des AfD-Kreisverbandes Main-Kinzig in 2014 Ich fordere die Abkehr von geschwätziger Kompetenzorientierung und die Rückkehr zur Vermittlung des Fachwissens als zentrales Anliegen der Schule.
Gymnasium an der Otto-Hahn-Schule, Hanau Abschluss: Allgemeine Hochschulreife (Abitur) Herbstoffensive der AfD in 2015
Wehrdienst bei der Bundeswehr Kommunalwahl 2016, Mitglied des Kreistags des Main-Kinzig-Kreises, stellvertretender Kreistagsvorsitzender Ausbau der Windenergie stoppen
Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei der Allianz AG mit Abschluss, Frankfurt  Organisator und Moderator bei den Landratswahlen im Main-Kinzig-Kreis in 2017 Die Windenergie ist ein energiepolitischer Irrweg, ökonomisch absurd und ökologisch schädlich.
 Studium am Institut für Versicherungswesen, Fachhochschule zu Köln Organisator und Moderator bei den Bundestagswahlen im Wahlkreis 180 in 2017
Bezirksleiter im angestellten Versicherungsaußendienst Direktkandidat im Wahlkreis 40 bei den Landtagswahlen Windenergieanlagen sind nur noch ausnahmsweise an Standorten zuzulassen, an denen keine Beeinträchtigungen für Menschen, Tiere oder das Landschaftsbild zu erwarten sind.